Passwort: Logindaten vergessen?

Sie sind hier: Archiv > 2017 > Versmold 6.5.18


Versmold 6.5.18

06.05.2018 Verbandsliga Nord.

Ahlen/ Versmold. Mit zwei Liga-Neulingen ging der ASC Ahlen am vergangenen Wochenende in das erste Triathlonrennen der Verbandsliga Nord. Martin Stertenbrink und Michael Hagedorn verstärken ab dieser Saison die Ahlener Ligamannschaft und feierten einen zufriedenstellenden Einstand. Nach einem Sprint über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen landeten sie gemeinsam mit Marc Dahmen und Sebastian Schröer auf Rang zehn.

 

Marc Dahmen, Michael Hagedorn, Martin Stertenbrink und Sebastian Schröer

Erwartungsgemäß war es Dahmen, der das Ahlener Quartett anführte. Zwar fehlte dem Dolberger angesichts seines Langdistanz-Trainings etwas Spritzigkeit. Trotzdem konnte er sich mit einem gleichmäßigen Rennverlauf in der Top Ten des Starterfeldes behaupten. Nach 1:05:04 Stunden belegte er einen sehr guten achten Rang.

Sebastian Schröer konnte nach Trainingsrückstand nicht an die Leistungen vergangener Jahre anknüpfen, spielte dafür aber seine Erfahrung aus. So konnte er noch beim Laufen einige Konkurrenten einsammeln und wichtige Punkte gutmachen. Nach 1:08:59 Stunden landete er auf Rang 36.

Im Sog seines Teamkollegen zeigte Martin Stertenbrink eine beeindruckende Premiere. Zuerst gelang es ihm durch kluges taktisches Verhalten im Wasserschatten eines Konkurrenten Kraft zu sparen, um diese dann auf dem Rad gewinnbringend einzusetzen.  Lediglich im Laufen musste er schließlich Federn lassen und beendete das Rennen nach 1:12:42 Stunden als 53.

Michael Hagedorn hatte das Glück nicht auf seiner Seite. Die Bahneinteilung loste ihn auf eine Bahn mit ausnahmslos stärkeren Athleten, so dass er sich allein durch das Wasser kämpfen musste. Das Bild änderte sich auch auf dem Rad und beim Laufen nicht. Nachdem auch noch die Zeitstrafe fürs gesamte Team wegen überflüssigen Gepäcks in der Wechselzone auf sein Konto ging, landete er mit einer Zeit von 1:17:43 Stunden auf dem 65. Platz.

In der genauso langen offenen Volksdistanz ging für den ASC Ahlen zudem Holger Horn-Angsmann an den Start. Er benötigte 1:21:16 Stunden und beendete den Saisonstart als Sechster der M45.


| Impressum | Kontakt | Sitemap |