ASC Ahlen Logo ASC Ahlen

ASC Ahlen startet souverän in die neue Saison

02.06.2024

ASC Männer starten souverän in die neue Saison

Mit einem guten Platz im Mittelfeld ist die männliche Triathlonmannschaft des ASC Ahlen in die diesjährige Saison in der Verbandsliga Nord gestartet. Für Jonas Barwinski, Oliver Diecksmeier, Martin Schnafel und Bartosch Hämmerling stand eine Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen – 20 Kilometer Radfahren – fünf Kilometer Laufen) im Rahmen des Güterloher Dalkeman auf dem Programm.

Beim Schwimmen im Gütersloher Nordbad blieb das Ahlener Quartett zwar noch hinter seinen Möglichkeiten zurück, doch an Land angekommen, arbeiteten sich alle vier Athleten nach vorn. Oliver Diecksmeier hatte das Wasser beispielsweise nach 8:58 Minuten noch als 29. verlassen, konnte sich aber mit fast 39 Stundenkilometern im Schnitt schon auf dem Rad weiter nach vorne arbeiten. Nach dem abschließenden Lauf und einer Gesamtzeit von 1:01:21 Stunden wurde er dann als 18. in der Ergebnisliste geführt. Martin Schnafel, der direkt hinter Diecksmeier aufs Rad stieg, absolvierte die flache Radstrecke in einem ebenso hohen Tempo. Beim Laufen musste er Diecksmeier dann ziehen lassen, kam aber nach insgesamt 1:03:16 Stunden mit einem respektablen 33. Platz ins Ziel. Den größten Sprung machte Jonas Barwinski, der sich einmal mehr auf seine Laufstärke verlassen konnte. Mit der viertschnellsten Laufzeit katapultierte er sich in die Top Ten. Insgesamt benötigte er 1:00:24 Stunden für die Strecke. Bartosch Hämmerling komplettierte das Team nach 1:07:09 Stunden als 49. Mit insgesamt 110 Punkten (Addition der Einzelplatzierungen) landete der ASC Ahlen damit auf dem siebten Platz – eine gute Ausgangsposition für ein erfolgreiche Saison.

Mit einem Altersklassensieg und einem zweiten Platz beendeten Gudrun Kraus und Caroline Schröer die offene Volksdistanz. Über die gleiche Distanz wie die Ligamannschaft war Caroline Schröer nach längerer Wettkampfabstinenz 1:11:24 Stunden unterwegs und wurde damit Zweite der W35. In der W65 siegte Gudrun Kraus nach 1:16:24 Stunden.

Ebenfalls einen Alterklassensieg erkämpfte sich Silke Diecksmeier in der W40. Sie nutzte die doppelt so lange Kurzdistanz für den Saisoneinstieg und absolvierte die 1000 Meter Schwimmen, die 40 Kilometer Radfahren und die zehn Kilometer Laufen in 2:24:08 Stunden. Holger Horn-Angsmann benötigte für die Strecke 2:29:26 und wurde damit Vierter in der M55. Karlheinz Oeckermann beendete den Triathlon nach 2:35:50 Stunden als Dritter der M60.


News > 2024 Ahlener Trio meistert Langdistanz in Roth Verbandsliga-Herren sichern sich erneut Platz sieben Geglückter Start in die Oberliga ASC Ahlen startet souverän in die neue Saison Ergebnisse 2024